Neuigkeiten

1. Rödentaler Kultursommer

OPEN-AIR | Domäne Rödental

veröffentlicht am 31.05.2021

  1. Rödentaler Kultursommer  powered by Stadtwerke Rödental - 100% ÖKO Strom

OPEN-AIR | Domäne Rödental

Kronacher Straße 4 | 96472 Rödental

Zeitraum 29.07.2021 - 01.08.2021

 

Los geht's am Donnerstag, 29.07.2021 mit dem entspannten Franken: Das Eich und seinem Programm: Äußerst EICH-haltig!

 

Kinder, wie die Zeit vergeht! Fast zwölf Jahre steht Das Eich nun auf der Bühne, fünf abendfüllende Showprogramme hat der “Entspannte Franke” in dieser Zeit gebastelt. Immer mit komplett neuen Liedern, Geschichten und Parodien. Da hat sich allerhand angesammelt und so manche Klassiker sind entstanden, die leider aus Zeitgründen seit Jahren in der Schublade verschwunden sind. Damit ist jetzt Schluss! Bevor 2021 das komplett neue sechste Bühnenprogramm Premiere feiert, gibt es – sozusagen als “Zwischenprogramm” - noch einmal eine bunte Mischung aus allen fünf Programmen. “Äußerst Eich-haltig!” ist aber kein vorgefertigtes “Best of”, sondern jeden Abend ein bisschen anders! Das Eich kam, sah und spielte... drauf los! Nur mit Gitarre, einer Handvoll Requisiten und jeder Menge Spontanität! Neulich rief ein Zuschauer auf die Bühne: “Eich, spiel ´ bitte nochmal “Gestern hart, heute weich aus Deinem ersten Programm!”. “Bitte? Das habe ich seit sechs Jahren nicht mehr gespielt! Aber ok, ich probier ´s mal!” Und was soll man sagen? Hat geklappt! Das Prinzip ist also klar: Was machbar ist, wird gespielt, kein Abend ist wie der andere aber jede Show wird auf jeden Fall “Äußerst Eich-haltig!” - seid dabei!

Weiter geht's mit einem besonders spannenden Gast aus München. Maxi Schafroth! Wenn er nicht gerade bei Extra3 über die TV-Bühne fegt oder als Derblecken den Politikern die Leviten liest, schaut er gerne mal im Oberfränkischen Rödental vorbei.

 

Freitag, 30.07.2021 Maxi Schafroth | Programm: Faszination Bayern

 

Nach seinem ersten Soloprogramm "Faszination Allgäu" setzt der Kabarettist Maxi Schafroth seine bizarre Beobachtungsreise nahtlos fort. „Faszination Bayern" ist der zweite Meilenstein seiner von langer Hand geplanten Kabarett-Trilogie. Die Idee dazu hatte Schafroth nach eigener Aussage im Alter von sieben Jahren beim Berühren des elektrischen Weidezauns in Gumpratsried bei Eggisried. „Das war bewusstseinserweiternd!“, so Schafroth, der im Rahmen seiner IHK Lehre zum Bankkaufmann auch eine solide Kabarettausbildung genossen hat. In "Faszination Bayern" geht die Reise heraus aus dem strukturschwachen Allgäuer Raum, über den Lech, bis in die gelobte Universitätsstadt München. Dort begegnet Maxi Schafroth Starnberger Zahnarztkindern in Geländewagen, Münchner Bildungsbürgern in senfgelben Cordhosen und hippen Szene-Pärchen mit Holz-Look-Brillen. Von der BayWa Ottobeuren bis zum Manufactum Gummistiefel-Regal am Münchner Marienhof, Maxi Schafroth bringt uns die Vielseitigkeit des flächenmäßig größten Bundeslandes näher und tritt als bundesweit agierender Kulturcoach für Toleranz und Miteinander ein. Mithilfe von fundierten historischen Belegen sensibilisiert er für die bayerische Geschichte und klärt auf über den ersten bayerischen Siedler und Vorvater "Eusebius der Wirbellose" aus dem 9. Jahrhundert und dessen 40-köpfige Bauernarmee, den "Frusthaufen", der in der sogenannten "Igelformation" fußläufig bis nach Damaskus vorgedrungen war. Auf seinem umgebauten Erbhof schafft Maxi Schafroth Abhilfe für die Probleme ausgebrannter Leistungsträger. Das Resozialisierungszentrum für Aussteiger-Banker und das Gletscher-hüttenseminar „Loslassen!“ für überspannte „Helicoptering Parents“ brachten ihm die Nominierung zum "Entrepreneur of the Year" seiner Heimatgemeinde Stephansried ein und katapultierte ihn über Nacht in Wikipedia auf Platz zwei der prominentesten Personen des 78 Seelen Dorfs, gleich nach Wunderheiler Sebastian Kneipp. Maximilian Schafroth scheute bei der Entwicklung seines neuen Programms keine Mühe und kein Risiko. Er begab sich in durchaus brenzlige Situationen, darunter eine mehrjährige Betriebsspionage bei einer Großbank, ein dreitägiges Praktikum in einer Schwabinger KiTa und die Teilnahme am Seminar Atemtherapie für Führungskräfte. Aus diesem bio-graphischen Crossover macht Maxi Schafroth umwerfendes Kabarett, immer unterlegt mit dem schnarrenden Charme seines Allgäuer Akzents. Begleitet wird er auch in "Faszination Bayern" wieder von Herz und Verstand und vor allem von seinem kongenialen Gitarristen und Hofnachbarn Markus Schalk. Je nach zeitlicher Verfügbarkeit schließt sich der Kinderchor der Jungen Union Miesbach der Veranstaltung an.

Hoher Besuch hat sich gleich nochmal angekündigt. Gleich 3 bayerische Ministerpräsidenten und ein amtierender, stellvertretender Ministerpräsident reisen in Personalunion in die Stadt der Keramik und der Puppen.

 

Samstag, 31.07.2021 Wolfgang Krebs | Vergelt's Gott

 

Eine dramatische Lage: Die Hölle ist übervoll mit bayerischen Politikern – dafür kommt im Himmel schon seit vielen Jahren keiner mehr an. Notstand im Paradies!!! Nach Jahrzehnten der Stille wird der direkte Draht der bayerischen Staatsregierung vom Himmel ins Hofbräuhaus reaktiviert. Alois Hingerl wurde längst ersetzt: König Ludwig ist seit 2007 geheimer Rat von Petrus persönlich, sein direkter Ansprechpartner auf Erden: Edmund Stoiber.  Der Kini bittet einzelne Kandidaten zum Rapport. Diese informieren die Himmlischen Mächte über die Situation in Bayern. Dabei halten sie die ein oder andere Bewerbungsrede für ihre Parteimitglieder und lassen auch durchaus irdische Interessen mit einfließen. Das Ende vom Lied: wir kommen alle in den Himmel. Wolfgang Krebs schlüpft erneut virtuos in die Erscheinungsbilder und Stimmbänder aktueller Politiker und Zeitgenossen. In fliegendem Wechsel und mit wechselnden Fliegen. Und er zeigt, dass wir alle arme Sünder sind, auch und gerade unsere weißblaue Führungselite. Somit hoffen Stoiber, Seehofer, Aiwanger, Söder und Co. zusammen mit dem Publikum auf ein gerechtes und angemessenes „Vergelt’s Gott!“.

Zum Abschluß der Reihe kommt der Bühnen-Besuch aus Unterfranken. Schon mal ein Nilpferd auf der Bühne der Domäne gesehen? Nein? Na dann wird's Zeit...

 

Sonntag, 01.08.2021 Sebastian Reich | GLÜCKSKEKS

 

Ist ein eingeschweißter Keks aus leeren Kalorien, gefüllt mit einem Zettel samt sinnlosem Spruch echt der Weg, über den das Glück mit uns kommunizieren möchte? Und wenn ja, wäre das gut oder schlecht? Und überhaupt, was ist das, Glück? Braucht man das? Wo gibt es das? Wie kommt man da ran? Und bleibt das dann? Und wenn nicht? Haben das dann andere? Oder, ist Glück gar der Sinn des Lebens? Fragen über Fragen, auf die Amanda dringend eine Antwort sucht. Das tut sie auf ihre unnachahmliche Art und Weise im neuen Programm „Glückskeks“! Vielleicht ist Amanda ja selbst so ein Glückskeks, schließlich weiß man auch bei dem süßen Gebäck nicht, was gleich dabei rauskommt. Eines steht jedoch fest - Amanda hat ein besonderes Ziel: Glücklich machen, glücklich sein. Ob Sebastian ihr dabei eine große Hilfe ist, stellt sie einmal mehr in Frage. Aber das wird sie live und ohne ein Blatt vor den Mund zu nehmen auf der Bühne klären. Hierbei wird sich zeigen, dass die smarte Nilpferddame reifer geworden ist. Ganz gleich ob sie nun den Führerschein machen möchte oder ihr eigenes Handy bekommt, Amanda steht mit beiden Beinen voll im Leben. Bleiben nur noch die zwei großen Rätsel, warum Amanda demnächst wohl sehr viel in England unterwegs sein wird und wer der „Glückskeks des Abends“ ist?! Neben Amanda wird es auch zwei neue Figuren auf der Bühne geben, die jede Menge Glücksmomente, Überraschungen und ein musikalisches Highlight versprechen. Spontane Interaktionen werden die Lachmuskeln strapazieren und jedes Tour-Gastspiel zu einem individuellen Erlebnis machen. Eines werden die Zuschauer an diesem Abend allemal sein: Glücklich! Ob es Sebastian am Ende auch ist, das wird alleine Amanda entscheiden. Auch das bereits dritte Solo-Programm des Würzburger Duos ist wieder für die ganze Familie und alle Altersklassen geeignet, vom kleinen Amanda-Fan bis hin zum großen Comedy-Liebhaber.

 

Wichtig zu wissen:

  • Die Kartenanzahl pro Veranstaltung ist aufgrund der aktuellen Corona-Vorgaben limitiert.
  • Familien und Gruppen können zusammensitzen. Die Mindestabstände werden darüber hinaus berücksichtigt.
  • Das Hygienekonzept der Event-Reihe orientiert sich an den aktuellen Verordnungen des Freistaats Bayern.

Veranstalter des „1. Rödentaler Kultursommer - Kultur trotz(t) Corona powered by Stadtwerke Rödental - 100% ÖKO Strom“ ist die Agentur Streckenbach GmbH & Co. KG mit Sitz in Ebersdorf bei Coburg. Gesponsert, präsentiert und unterstützt wird die Event-Reihe von den Stadtwerken Rödental, der LVM Versicherungsagentur Matthias Schiedek, der Brauerei Grosch, Bertram Herr Sanitär & Heizung und Radio Eins.

Das Kartenkontingent ist derzeit, auf Grund der Corona-Bestimmungen, noch limitiert.

Erhältlich sind die Karten an allen bekannten VVK-Stellen und online im Ticketshop der

Agentur Streckenbach unter: http://www.agentur-streckenbach.de und über https://27180.reservix.de/p/reservix/group/356224

 

Weitere Infos zu den Künstlern unter www.agentur-streckenbach.de